Montags - Freitags 11.00 bis 19.30 Uhr und Samstags 10.00 bis 16.00 Uhr

Keine News verpassen -
auf Facebook und Instagram folgen

StellaYork_Die 5 größten Fehler beim Brautkleidkauf

Die 5 größten Fehler beim Brautkleidkauf

17/12/2018

Für viele Bräute ist es das Highlight in der Hochzeitsvorbereitung- die Suche nach dem Brautkleid! Oft bemerken wir, dass viele „Bride-to-be“s sich die Suche selbst erschweren und immer wieder die gleichen Fehler machen. Damit ihr euren Termin in vollen Zügen genießen könnt, haben wir hier eine NOT- to- do- Liste für euch zusammengestellt:

  • Zu viele Begleiter!

Begrenze dich bei deinen Begleitern auf die wirklich wichtigen Personen! Andersherum solltest du aber auch sicherstellen, dass für deine Entscheidung keine wichtige Meinung fehlt.

Oft bekommen wir mit, dass Bräute durch zu viele Meinungen eher verunsichert werden, als dass diese weiterhelfen. Gerade wenn unterschiedliche Geschmäcker auf einander treffen wird es besonders schwer. Auch wenn sich sicher jede Freundin gerne als Begleiterin anbietet, solltest du gucken, ob diese ein Mehrwert für dich ist. Es ist ja auch schön, wenn vorher nicht zu viele Gäste dein Kleid kennen. Deswegen raten wir unseren Bräuten zu 2-4 Begleitern. Solltest du auf mehr Personen kommen, bitten wir vorab um Rücksprache mit uns.

 

  • Aufgrund Internetbilder sich auf einen Stil versteifen!

Gerade bei deiner ersten Anprobe solltest du offen sein und auch einmal verschiedene Stilrichtungen ausprobieren. Natürlich ist dabei dein persönlicher Geschmack am wichtigsten! Wenn du aber denkst, dir steht ein etwas engeres Kleid nicht, weil dies bei bekannten Brautkleid-Sendungen gesagt wird, dann probiere es lieber selbst aus und mach dir ein eigenes Bild. Genauso wichtig ist es deiner Beraterin etwas zu vertrauen. Viele Brautkleider wirken angezogen ganz anders als auf dem Bügel und mit ein zwei Kniffen und Accessoires zaubert deine Beraterin vielleicht dein persönliches Traumkleid.

 

  • Ohne Budgetplanung auf Kleidersuche gehen!

Spätestens am Tag deiner Beratung solltest du ein ungefähres Budget für dein Brautkleid im Kopf haben und es der Beraterin sagen können. Denn einfach drauf los gucken und sich dann in ein Kleid verlieben, dass weit außerhalb deines Budgets liegt, macht weder euch noch uns glücklich. Wir versuchen wirklich immer auf das gesetzte Budget zu achten und machen unsere Bräute vor der Anprobe darauf aufmerksam, wenn das Kleid doch teurer ist. Dadurch könnt ihr selbst entscheiden, ob das Kleid angezogen werden soll oder erst einmal nicht. Bei uns triffst du die erste Auswahl an Kleider mit der Beraterin zusammen und natürlich zeigen wir dir dabei auch günstigere Kleider. Du musst also nicht das Budget erst niedriger nennen! Bei der Kalkulation für dein Brautkleid solltest du bedenken, dass bestimmt noch Accessoires dazu kommen. Da jede Braut unterschiedlich viele Accessoires benötigt, können wir dies nicht pauschal von deinem Budget abziehen. Ein weiterer wichtiger Kostenfaktor sind die Änderungsarbeiten am Brautkleid. Damit du wirklich nur das bezahlst, was auch geändert wird sind diese nicht im Kaufpreis einkalkuliert. Sei dir sicher, dass Geschäfte, bei denen die Änderung inklusive ist, immer mit dem höchsten Kosten rechnen und somit bei nur kleineren Änderungsarbeiten ordentlich an dir verdienen.

 

  • Mehrere Termine (an einem Tag) vereinbaren!

Unterschätze nicht, wie anstrengend es ist, zwei Stunden Brautkleider anzuprobieren. Sowohl körperlich, als auch vom Kopf- denn bei jedem potenziellen Traumkleid spielen sich unzählige Überlegungen bei dir ab. Selbst nach einer kleinen Mittagspause sind Bräute bei einem zweiten Termin meist schon überfordert und sagen, dass es Ihnen einfach zu viel ist. Immer wieder berichten Bräute auch, dass sie beim ersten Termin gar nicht so bei der Sache sind, weil sie gedanklich schon bei dem nächsten Geschäft sind. Deswegen starte früh genug mit der Suche (wir empfehlen nach Möglichkeit ca 8 Monate vor der Hochzeit)! Falls du beim ersten Termin nichts findest, kannst du immer noch einen weiteren Termin vereinbaren.

 

  • Sich selbst unter Druck setzen!

Das ist wohl das schwierigste für uns Frauen- einfach loslassen, genießen und sich nicht zu viele Gedanken machen! Für jede Braut gibt es das perfekte Kleid- egal ob klein oder groß, viel oder wenig Brust, Größe 32 oder 56. Mit einem guten Gespür für Bräute und Stil schauen unsere Beraterinnen mit dir zusammen nach deinem Traumkleid, in dem du dich wunderschön und natürlich wohlfühlst. Wenn du dann bei einem Kleid merkst, dass ist das Kleid in dem du deinen Liebsten heiraten willst, dann trau dich! Sei nicht enttäuscht, wenn keine Tränen fließen. Auch da ist jede Braut anders- manche Bräute weinen, andere fangen an von Ohr zu Ohr zu grinsen und bei manchen ist es ein etwas nüchternes „Das ist es“.